SPD-Besuch im Krankenhaus Andernach: Einblicke in herausragende Gesundheitsversorgung

Veröffentlicht am 08.09.2023 in Pressemitteilung

Sabine Bätzing-Lichtenthäler zu Gast

 

Die Mayen-Koblenzer Sozialdemokrat:innen hatten kürzlich das Vergnügen, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, SPD-Landtagsabgeordnete und ehemalige Gesundheitsministerin, in Andernach willkommen zu heißen. Im Rahmen ihrer Sommerreise durch das Bundesland besuchte sie gemeinsam mit Vertreter:innen der Andernacher SPD, darunter Marc Ruland, Kreisvorsitzender, und Marko Boos, SPD-Landratskandidat, das St. Nikolaus-Stiftshospital Andernach. Dieser regelmäßige Austausch mit Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn und den Sozialdemokrat:innen ist von großer Bedeutung, da St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH nicht nur eine unverzichtbare Säule der Gesundheitsversorgung in der Region darstellt, sondern auch einer der bedeutendsten Arbeitgeber in der Nähe von Andernach mit fast 1.000 Mitarbeitenden ist.

Während des Gesprächs wurde deutlich, dass die geplante bundesweite Krankenhausreform dringend notwendig sei, aber auch eine umfassendere Betrachtung erfordere. Alle Beteiligten waren sich einig, dass der Bereich der Nachversorgung, einschließlich Rehabilitation, Ergotherapie, Physiotherapie, Pflege und unterstützende Hausärzte, in diese Überlegungen einbezogen werden muss.

„Das Andernacher Krankenhaus genießt in der Bevölkerung einen ausgezeichneten Ruf und verzeichnet eine hohe Patientennachfrage“, stellte SPD-Landratskandidat Marko Boos fest. Dank modernster medizinischer Ausstattung, präziser Diagnosen, wirkungsvoller Behandlungen und kontinuierlicher Weiterentwicklung arbeitet das St. Nikolaus-Stiftshospital seit Monaten mit höchster Auslastung, berichtete Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. 
 

Neben der kürzlich abgeschlossenen millionenschweren Sanierung der zentralen Notaufnahme plant das Krankenhaus als nächsten Schritt die Modernisierung der OP-Säle. Der Gesamtumfang der Maßnahme beträgt rund 25 Millionen Euro inklusive Fördermitteln des Landes Rheinland-Pfalz.

„Frau Kaltenborns Hingabe, die bestmögliche Gesundheitsversorgung für Patient:innen sicherzustellen, ist in ihrem Handeln spürbar. Daher freut es uns umso mehr, dass sie mittlerweile auch auf Landesebene ihr Wissen und ihre Erfahrung in entsprechenden Beiräten einbringt", betonte die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Counter

Besucher:1940237
Heute:38
Online:1