SPD Fraktion am Hochrhein

Veröffentlicht am 19.10.2008 in Fraktion

Die SPD VG Fraktion im Schwarzwald

Im Oktober 2008 besuchten die Mitglieder der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Maifeld zusammen mit ihren Partnern das deutsch/schweizerische Städtchen Laufenburg am Hochrhein. Laufenburg gibt es sozusagen zweimal, denn die Stadt wurde im frühen 19. Jahrhundert durch Napoleon geteilt. Seither gibt es einen deutschen und einen Schweizer Teil der Stadt. Laufenburg besticht durch seine mittelalterlichen Charakter, der ihr einen ganz besonderen Charme verleiht.

Besonders zu erwähnen ist aber, dass in Laufenburg Europa gelebt wird, sei es durch gemeinsame Aktivitäten der Bürger, der Vereine oder durch regelmäßige, gemeinsame Sitzungen der beiden Stadträte.
Die Maifelder, die vom SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Robert Terbeck sowie weiteren Mitgliedern des Stadtrates sehr herzlich in Laufenburg begrüßt wurden, fühlten sich sofort heimisch. Nach einer beeindruckenden Besichtigung des Rheinfalles und einer Schifffahrt auf dem Rhein bei Schaffhausen besuchten die Maifelder Reisegruppe den Klausenhof in Herrischried/Hochschwarzwald um dort die Vergangenheit der Region spürbar zu erleben. Der Klausenhof ist einer der ältesten Bauernhöfe des Schwarzwaldes mit einer angegliederten Lindauer Säge, die erstmals 1595 urkundlich erwähnt wurde. Der Klausenhof zeigte sich den Besuchern so, als hätten ihn die letzten Bewohner gerade erst verlassen und vermittelte so einen Eindruck über das Leben und Arbeiten im Hochschwarzwald vor mehreren hundert Jahren.
Hieran schloss sich ein Besuch im Energiemuseum am Murgtalpfad an. Der Museumsleiter gab den Besuchern einen detaillierten Überblick über die Stromerzeugung mittels Wasserkraft, seit der Jahrhundertwende.

 

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Counter

Besucher:1940239
Heute:53
Online:1