Verwahr bis zum Sankt-Nimmerleinstag?

Allgemein

Leserbrief zu dem RZ Artikel: „ Verwahr bis zum Sankt-Nimmerleinstag?“
Autor: Dieter Kürschner, Polch

Gerade bei den Balkanflüchtlingen tragen wir Deutsche eine besondere Verantwortung, denn viele sind Roma oder Sinti. In Ravensburg in der Nähe des Bodensees steht ein Denkmal, das an den Völkermord der Nazis an den Romas und Sintis erinnert. Ich bin im nächsten Umkreis von Ravensburg aufgewachsen, dies ist meine Heimat und dort bin ich auch zur Schule gegangen.

Heute lebe ich schon seit Jahrzehnten im Maifeld, meiner zweiten Heimat. Hier betreue ich seit mehr als einem Jahr eine Romafamilie. Während in meiner ersten Heimat, den aus rassistischen Gründen ermordeten Romas, ein Denkmal gesetzt wurde, erhielt die älteste Tochter der Familie den Abschiebebescheid und die Familie ein Bleiberecht, das auf zwei Monate begrenzt wurde. Diese Familie ist voll integriert, alle auch die fünf Kinder sprechen gut Deutsch und könnten hier leben und arbeiten wie eine deutsche Familie

Die Romas und Sintis sind von uns Deutschen unter den Nazis genau so verfolgt worden wie die Juden. Man kann durchaus von Völkermord im Sinne der Armenienresolution im Bundestag 2016 sprechen. Wir sind nicht Schuld an den Verbrechen der Nazis, wir sind aber verantwortlich und sollten den Romas helfen, wo immer wir es können. Es ist an der Zeit, die Romas als rassistisch und politisch verfolgtes Volk an zu erkennen und ihnen Asyl zu gewähren. Im Moment sollte In Rheinland-Pfalz bis eine deutschlandweite Lösung gefunden ist, die Abschiebung gestoppt werden.

Dieter Kürschner Polch

 

Homepage SPD Polch

 

Counter

Besucher:1327217
Heute:30
Online:1
 

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

31.08.2018 - 31.08.2018 Seniorenfahrt der Stadt Polch
Dies ist ein Terminhinweis auf eine Veranstaltung der Stadt Polch. Die Details zu der Veranstaltung entnehmen Sie …

Alle Termine