GeMAInsam für Zukunft!: Marc Ruland engagiert sich anlässlich des Tags der Arbeit

Pressemitteilung

„Die SPD steht für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität“

Dass sich der Arbeitsplatz des Generalsekretärs der SPD Rheinland-Pfalz nicht alleine auf Mainz beschränkt, bewies Marc Ruland wiederholt am 1.-Mai-Wochenende. GeMAInsam mit dem Kandidaten für die Bürgermeisterwahl der Verbandsgemeinde Vallendar, Dominik Pretz, hatte er am Samstagvormittag anlässlich des Tags der Arbeit eine Infostand-Aktion in der Stadt geplant. Die beiden SPD-Politiker kamen mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern von Vallendar ins Gespräch.

Neben typischen SPD-Themen wie dem Einsatz für einen starken Sozialstaat, die Mindestlohnerhöhung auf 12 Euro, Tarifbindung und die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern kam auch immer wieder der Krieg in der Ukraine zur Sprache. Ruland und Pretz machten deutlich, dass die SPD für ihre Werte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, die ihr besonders am Herzen liegen, auch in schwierigen Zeiten vehement einstehe. GeMAInsam mit Gewerkschaften, Zivilgesellschaft und den internationalen Bündnispartnern kämpfe man für die Solidarität mit der Ukraine und den Frieden. „Für ihr Recht auf Selbstbestimmung und -verteidigung helfen wir den Ukrainerinnen und Ukrainern mit Waffenlieferungen, Geld, harten Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland und nehmen geflüchtete Menschen bei uns auf“, sagte Ruland. „Diplomatie und Vermittlung bleiben für uns die besten Antworten für Konfliktlösung – solange es eine Chance dafür gibt. Und es braucht eine eigene Position der Stärke. Die Geschlossenheit der westlichen Bündnispartner ist dafür wichtig – und die optimale Ausstattung der Bundeswehr“, ergänzte Pretz.

Im Anschluss stattete Ruland dem Infostand der Mayener Kollegen auf dem Marktplatz noch einen Besuch ab. Sonntags besuchte der Generalsekretär die 1.-Mai-Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Koblenz, die in diesem Jahr unter dem Motto „GeMAInsam Zukunft gestalten“ stand. Im Anschluss an die Demonstration entlang des Konrad-Adenauer-Ufers zum Deutschen Eck stand ab 11 Uhr der Redebeitrag von Denis Hammer, IG Metall, Betriebsratsvorsitzender Novelis Koblenz GmbH, auf dem Programm.

 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

 

Counter

Besucher:1859785
Heute:28
Online:1